StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Rassen] Tierlinge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Inia

Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 353
EXP : 47
Anmeldedatum : 04.09.16

Charakterinfo
Level: It's over 9000!!!
Merkmale: Admin
Energie: Unerschöpflich

BeitragThema: [Rassen] Tierlinge   So Sep 04 2016, 23:04 18

Werwölfe


Lebenserwartung: ca. 100 Jahre


Aussehen:
Werwölfe sehen aus wie normale Menschen und sind Äusserlich normalerweise nicht von ihnen zu unterscheiden. Bei Vollmond jedoch verwandeln sie sich und nehmen die Gestalt eines Wolfes an. In dieser Form sehen sie wie normale Wölfe aus, nur das sie etwa zwei- bis dreimal so gross sind.


Sprache:
Werwölfe sprechen die Gemeine Zunge.


Informationen:
Werwölfe müssen sich bei Vollmond verwandeln bzw. sie können die Verwandlung nur mit einem speziellen Trank unterdrücken, dies ist jedoch sehr unangenehm und ungesund für sie. In ihrer Wolfsgestalt sind sie oft unkontrollierbar und wissen selbst nicht was sie tun. Jedoch können sie auch lernen damit umzugehen um auch in der Wolfsgestalt klar denken zu können. Sie können sogar lernen den Wolf in ihnen zu kontrollieren, dann können sie sich auch selbst in einen Wolf und wieder zurück verwandeln. Trotzdem müssen auch diese sich Verwandeln während der Vollmond am Himmel steht. Ausserdem braucht es viel Disziplin und funktioniert nur wenn der Werwolf den Wolf in ihm auch akzeptiert.
Werwölfe können auf zwei Arten entstehen. Erstens durch Geburt. Wenn zwei Werwölfe ein Kind bekommen oder oft auch wenn ein Werwolf mit einem anderen Wesen ein Kind zeugt. Oder aber ein Mensch wird während Vollmond von einem Werwolf gebissen und erhält innerhalb einer Stunde kein Gegenmittel. Nur Menschen und Tierlinge sind von diesem Gift betroffen, andere Rassen verwandeln sich nicht. Leibwechsler und Gestaltwandler verlieren zusätzlich ihre Fähigkeiten.
Werwölfe gehören zum Element Erde. Man weiss nicht genau, wann und wie die ersten Werwölfe entstanden. Sie sind eine Mutation die vermutlich aus Gestaltwandlern entstanden sind. Sie wurden nicht von den Göttern erschaffen. Sie gehören zu den neuen Völkern, haben aber keine eigene Zeitrechnung, sondern nutzen die der Elfen.

Werwölfe leben in Rudeln. Diese werden von einem Leitwolf angeführt. Die Mitglieder des Rudels haben eine sehr starke Bindung zueinander und grossen Respekt vor ihrem Leitwolf. So wird dessen Wort akzeptiert und ausgeführt. Nur wenn ein Leitwolf stirbt, gibt es Kämpfe im Rudel, dessen Gewinner der neue Leitwolf wird. Ansonsten greifen sich Werwölfe eines Rudels niemals gegenseitig an.
Werwölfe werden in ein Rudel hineingeboren, das sie normalerweise nicht verlassen. Ein Rudel ist wie eine Familie und nur sehr selten verlässt ein Wolf diese.
Es gibt viele schlechte Berichte über Werwölfe die sich nicht kontrollieren können und andere Wesen angreifen. Dies sind jedoch fast immer Menschen, die durch einen Biss zu Werwölfen wurden. Oftmals kommen sie nicht mit ihrem Neuen Dasein klar und fangen an sich zu Hassen. Die Rudel nehmen solche Menschen oft auf und versuchen ihnen zu helfen, was jedoch nicht immer funktioniert.
Werwölfe sind 8 Monate schwanger. Während dieser Zeit verwandelt sich die Mutter nicht, auch nicht bei Vollmond. Frauen haben generell die bessere Kontrolle über ihren Wolfskörper. Während der Schwangerschaft haben sie die Fähigkeit, dem Mond zu widerstehen und sich nicht zu verwandeln.
Werwölfe, die als solche geboren werden verwandeln sich zum ersten Mal, wenn sie in die Pubertät kommen und der Körper sich verändert, doch auch vorher entwickeln sie schon eindeutige Merkmale, zb. wachsen ihnen bei Vollmond Krallen oder Wolfsohren, sie heulen und bellen oder verspüren den Drang Jagd auf Mäuse oder Hasen zu machen.
Wenn ein Kind sich zum ersten Mal in einen Werwolf verwandelt, wird dies vom Rudel gemeinsam gefeiert und der Teenager als volljähriger Mann oder volljährige Frau als gleichberechtigtes Mitglied des Rudels akzeptiert. Der Werwolf wird zum ersten Mal mit auf die gemeinschaftliche Jagd genommen und in die Geheimnisse der Verwandlung eingeweiht.
Die wichtigste Göttin der Werwölfe ist Nisha. Sie verehren den Mond.


Fertigkeitenbonus:

Stärke +2
Geschwindigkeit +2
Ausdauer +2

Waffenloser Kampf +3
Schleichen +2


Rassenfähigkeiten:

Name: Vollmond
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Werwölfe können sich in Wölfe verwandeln, bei Vollmond geschieht die Verwandlung automatisch, aber auch sonst können sie ihre tierische From annehmen. In ihrer Wolfsgestalt erhalten sie jeweils +10 auf Stärke und Ausdauer, dafür wird -12 von der Willenskraft auf minimal 0 abgezogen.
Voraussetzung: Werwölfe, Willenskraft 15 für die absichtliche Verwandlung
Energiekosten: 20

Code:
[b][color=#47331B]Name:[/color][/b] Vollmond
[b][color=#47331B]Art:[/color][/b] Rassenfähigkeit
[b][color=#47331B]Beschreibung:[/color][/b] Werwölfe können sich in Wölfe verwandeln, bei Vollmond geschieht die Verwandlung automatisch, aber auch sonst können sie ihre tierische From annehmen. In ihrer Wolfsgestalt erhalten sie jeweils +10 auf Stärke und Ausdauer, dafür wird -12 von der Willenskraft auf minimal 0 abgezogen.
[b][color=#47331B]Voraussetzung:[/color][/b] Werwölfe, Willenskraft 15 für die absichtliche Verwandlung
[b][color=#47331B]Energiekosten:[/color][/b] 20
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yaruma.forumieren.com
Inia

Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 353
EXP : 47
Anmeldedatum : 04.09.16

Charakterinfo
Level: It's over 9000!!!
Merkmale: Admin
Energie: Unerschöpflich

BeitragThema: Re: [Rassen] Tierlinge   Sa Sep 10 2016, 23:07 177

Humanoide


Lebenserwartung: ca. 150 Jahre


Aussehen:
Humanoide sind eine Mischung aus Mensch und einem Tier. Die häufigsten Formen sind dabei Echsenmenschen, Katzenmenschen und Stiermenschen. Dabei laufen sie meistens auf zwei Beinen, ihre Gesichtszüge und ich Körperbau ist wie ihr Verhalten menschlich, jedoch tragen sie tierische Merkmale wie Schuppen, Fell oder Federn. Im Prinzip sind es zu Menschen gewordene Tiere.
Bei Nachkommen eines Humanoiden mit einem anderen Wesen zb. einem Menschen, können Mischformen entstehen. Diese sehen meist fast wie Menschen aus, haben aber kleine tierische Merkmale wie Katzenohren oder einen Schwanz. Bzw. sind sie halb, halb (zb. Zentauren, Satyrn…)


Sprache:
Humanoide sprechen die Gemeine Zunge. Sie haben keine Einheitliche eigene Sprache, können sich aber untereinander oft mit tierischen Lauten ihrer Art verständigen.


Informationen:
Humanoide sehen sich nicht als ein einheitliches Volk. Es gibt viele verschiedene Arten unter ihnen. Die grössten Gruppen darunter sind:
Die Reptilmenschen: Echsenähnliche Humanoide, kriegerisch, leben in warmen südlichen Gebieten des Feuers und der Luft
Die Vogelmenschen: Vogelähnliche Humanoide, scheu, leben in Gebirgen in den Gebieten der Luft, Jäger
Die Katzenmenschen: Katzenähnliche Humanoide, kriegerisch, leben in kalten, nördlichen Gebieten der Erde und der Luft.
Die Stiermenschen, Stierähnliche Humanoide, auch Minotauren genannt, kriegerisch, aggressiv, leben in den Gebieten der Erde.
Aber es gibt auch viele kleinere Untergruppen. Je nach Art kann das Verhalten und die Lebensweise sehr unterschiedlich sein. So gibt es Stämme die sehr friedlich sind, sich vegetarisch ernähren und vor allem als Händler arbeiten, aber auch Stämme die kriegerisch und oftmals aggressiv sind.
Humanoide gehören zu allen Elementen an, je nach ihrer Rasse. Sie wurden vor ca. 40’000 Jahren von Arawn erschaffen und gehören somit zu den Alten Rassen. Allerdings haben sie keine eigene Zeitrechnung und nutzen deshalb meist die der Elfen, der Feen oder der Meerwesen.
Vor langer Zeit, als Ondine die Selkies und Meermenschen erschuf, beobachtete die Tiere diese neuen Wesen und bestaunten ihre Fähigkeit. Robben und Fische verwandelten sich auf einmal in zweibeinige Wesen und waren zu erstaunlichen Dingen fähig. Die Tiere bewunderten und beneideten die neuen Geschöpfe und baten Arawn ihnen ebenfalls eine neue Gestalt zu geben. So erschuf die Göttin der Tiere die Humanoiden.

Humanoiden leben in kleinen Gruppen oder Stämmen mit anderen ihrer Art zusammen und führen meist ein Nomadenleben. Oftmals leben sie als Händler, die durch die Welt ziehen und mit unterschiedlichster Ware handeln.
Sie leben in Zelten oder einfachen Hütten und sind meist eher ärmlich und bescheiden.
Auch ihre Regierung ist je nach Art anders. So gibt es Gruppen, zb. die Minotauren oder Katzenmenschen mit einem männlichen Anführer, aber auch Gruppen, in denen es einen weiblichen Anführer gibt, oder Gruppen in denen es gar keinen oder mehrere Anführer gibt, wie die Vogelmenschen. Aber es gibt keine Regierung die über alle Tiermenschen regiert. Die Anführer sind meist das älteste Mitglied oder der tapferste Krieger.
Untereinander sind die Humanoiden meist sehr harmonisch und friedlich, genau wie zu fremden Arten. Humanoide Raubtiere können aber auch aggressiv gegenüber nicht Artgenossen sein.
Je nach Art haben Männer oder Frauen das sagen, sind gleichberechtigt oder nicht.
Humanoide sind fast bei allen Arten mit etwa 30 Jahren ausgewachsen und somit volljährig.
Eine Schwangerschaft dauert 7 - 12 Monate. Auf Bildung wird meist kein grosser Wert gelegt, das Leben ist eher praktisch und einfach und so lernen die Kinder alltägliche Arbeiten, Feldarbeit, Jagd oder auch Kriegshandwerk.



Fertigkeitenbonus:

Stärke +2
Geschwindigkeit +2

Talent +3
Schaffende Fertigkeit +2
Körperliche Fertigkeit +2


Rassenfähigkeiten:

Tiermenschen haben viele Eigenschaften ihrer animalischen Verwandten. So haben sie oft speziell an ihre Rasse angepasste Fertigkeiten und Fähigkeiten. Zb. haben sie bessere Sinne, haben Flügel oder Kiemen oder können sich lautlos fortbewegen. Wenn ihr eure Bewerbung postet, wird die Forenleitung euch spezielle Rassenfähigkeiten vorgeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yaruma.forumieren.com
Inia

Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 353
EXP : 47
Anmeldedatum : 04.09.16

Charakterinfo
Level: It's over 9000!!!
Merkmale: Admin
Energie: Unerschöpflich

BeitragThema: Re: [Rassen] Tierlinge   Sa Sep 10 2016, 23:07 178

Gestaltwandler


Lebenserwartung: ca. 85 Jahre


Aussehen:
Gestaltwandler sehen aus wie Menschen und sind es im Prinzip auch. Jedoch haben sie die Fähigkeit sich in ein Tier zu verwandeln. Jeder Gestaltwandler ist mit einem speziellen Tier verbunden in das er sich verwandeln kann. Wobei dies von den Eltern auf ihre Kinder übertragen wird. Am häufigsten sind wohl Wölfe aber es kann auch jedes andere Tier vorkommen. Die Verwandlung können sie ohne Anstrengung kontrollieren und sich auch jederzeit wieder zurück verwandeln. Wichtig ist dabei, dass es eine vollständige Verwandlung und keine Mischform ist.


Sprache:
Gestaltwandler sprechen die Gemeine Zunge. Sie haben keine eigene Sprache.


Informationen:
Gestaltwandler haben die Fähigkeit sich in ein bestimmtes Tier zu verwandeln. Mit diesem sind sie stark verbunden. Ein Gestaltwandler kann sich jederzeit verwandeln, muss es jedoch nie tun. Die Verwandlung ist zwar etwas schmerzhaft, doch danach fühlt sich der Verwandelte meist stärker und freier. Auch wenn sie als Menschen geboren werden, fühlen sie sich immer zu ihrer tierischen Gestalt hingezogen. Es schlummert stets in ihnen. Gestaltwandler haben verbesserte Sinne, sie können sehr gut riechen, hören, sehen und schmecken, jedoch sind sie durch ihre animalischen Triebe auch eingeschränkt, benötigen Freiheit und Wildheit und erliegen manchmal ihren Instinkten. Sie verlieren jedoch anders als Werwölfe nicht die Kontrolle über sich, sondern sind stets bei Bewusstsein.

Gestaltwandler gehören allen Elementen an, je nach ihrer Rasse. Sie wurden vor ca. 10’000 Jahren von Arawn erschaffen und sind somit die jüngste Rasse. Allerdings haben sie keine eigene Zeitrechnung, sondern nutzen die der Elfen.

Gestaltwandler sehen sich nicht als ein Volk. Sie sind meist Einzelgänger und streifen alleine durchs Land. Manchmal schliessen sie sich zu kleinen Gruppen zusammen. Gestaltwandler leben oft in den Städten der Menschen oder anderen Wesen. Es gibt aber auch welche, die in der Wildnis leben und viel Zeit in ihrer Tiergestalt verbringen.
Sie haben keine eigene Regierung, kein eigenes Land, kein eigenes Volk.
Gestaltwandler sind ca. 7 Monate schwanger und bringen ihr Kind in menschlicher Gestalt zur Welt. Während der Schwangerschaft sollten sich die Mütter nicht verwandeln, denn der Fötus würde sich mit verwandeln. Bis zum 12. Lebensjahr verwandelt sich das Kind jedes Mal, wenn sich auch die Mutter verwandelt. So können sie schon direkt nach der Geburt die Tiergestalt annehmen. Mit sieben Jahren entwickeln sie die Fähigkeit sich selbst zu verwandeln.
Ein Kind nimmt immer das Tier an, zu dem auch seine Mutter gehört, unabhängig ob der Vater sich in ein anderes Tier verwandelt.



Fertigkeitenbonus:

Geschick +2
Willenskraft +2

Körperliche Fertigkeiten +2 (beliebig wählbar)
Schauspiel/Lügen +2

Arkan Illusion +1
Beliebige Magierichtung +2


Rassenfähigkeiten:

Name: Gestaltwandlung
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Gestaltwandler können ihre Gestalt ändern und sich in ein bestimmtes Tier verwandeln.
Voraussetzung: Nur Gestaltwandler

Code:
[b][color=#47331B]Name:[/color][/b] Gestaltwandlung
[b][color=#47331B]Art:[/color][/b] Rassenfähigkeit
[b][color=#47331B]Beschreibung:[/color][/b] Gestaltwandler können ihre Gestalt ändern und sich in ein bestimmtes Tier verwandeln.
[b][color=#47331B]Voraussetzung:[/color][/b] Nur Gestaltwandler
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yaruma.forumieren.com
Inia

Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 353
EXP : 47
Anmeldedatum : 04.09.16

Charakterinfo
Level: It's over 9000!!!
Merkmale: Admin
Energie: Unerschöpflich

BeitragThema: Re: [Rassen] Tierlinge   Sa Sep 10 2016, 23:07 179

Leibwechsler


Lebenserwartung: ca. 85 Jahre


Aussehen:
Leibwechsler sehen aus wie normale Menschen, was sie eigentlich auch sind. Jedoch haben sie die Fähigkeit ihren Geist in andere Lebewesen schlüpfen zu lassen. Ihr echter Körper bleibt dabei an Ort und Stelle, ihr Geist jedoch wandert mit dem Tier fort. Leibwechsler sind in der Lage diese Tiere zu kontrollieren, wobei es je nach Art schwieriger wird, bzw. der Geist des Tieres sich stärker wehrt. Häufig sind Leibwechsler mit einem besonderen Tier verbunden, das sie ständig begleitet und in das sie leicht schlüpfen können.


Sprache:
Leibwechsler sprechen die Gemeine Zunge. Sie haben keine eigene Sprachen.


Informationen:
Wenn ein Leibwechsler in den Körper eines Tieres schlüpft, können sie sich weit von ihrem eigenen Körper entfernen. Sie können solange in dem fremden Körper bleiben wie sie wollen, allerdings befindet sich ihr echter Körper in dieser Zeit in einer Art Koma, das Essen das sie als Tier zu sich nehmen, nimmt ihr eigener Körper nicht auf, sie laufen also Gefahr zu verhungern. Allerdings können sie auch jederzeit wieder in ihren Körper zurückkehren.  
Mit ihrem Begleittier sind die Leibwechsler sehr stark verbunden. Sollte es verletzt oder sogar getötet werden, kann das schlimme Auswirkungen auf sie haben, denn sie können den Schmerz des Tieres fühlen. Sollte ein Tier getötet werden in dem sich gerade ein Leibwechsler befindet, stirbt auch dieser.
Stirbt ein Leibwechsler, so schlüpft seine Seele in den Körper des Begleittieres, oder auch eines anderen Tieres und lebt in dessen Körper weiter, passt sich jedoch immer mehr an, bis die beiden verschmelzen und zu einem Tier werden.
Leibwechsler gehören allen Elementen an. Sie wurden vor ca. 10’000 Jahren von Arawn erschaffen und sind somit die jüngste Rasse. Allerdings haben sie keine eigene Zeitrechnung, sondern nutzen die der Elfen.

Leibwechsler sehen sich nicht als ein Volk an. Oftmals leben sie unter den Menschen oder anderen Völkern. Sie sind eher Einzelgänger, schliessen sich aber auch manchmal zu kleinen Gruppen zusammen.
Sie haben keine eigene Regierung, kein eigenes Volk, kein eigenes Land.
Leibwechsler sind neun Monate schwanger. Während dieser Zeit sollten die Mütter nicht in andere Leiber wechseln, denn das könnte dem Kind schädigen.
Leibwechsler entwickeln ihre Fähigkeiten im alten von 7 bis 12 Jahren. Davor können sie noch nicht in andere Leiber schlüpfen oder tun dies unkontrolliert, oftmals während sie schlafen. So finden sie auch oft ein Begleittier, in das sie in ihren Träumen schlüpfen und auch bei ihrer ersten Verwandlung. Die Beziehung zwischen einem Leibwechsler und seinem Begleittier ist sehr eng. Für den Leibwechsler ist das Begleittier wie ein zweiter Körper und sie können jeder Zeit mühelos hineinschlüpfen.
Wenn sie in ein neues, wildes Tier schlüpfen wollen, müssen sie sich erst dessen Seele bemächtigen. Je nach Tier und Wille der beiden, kann dies ein anstrengender Kampf sein. Ist der Leibwechsler aber einmal im Körper des Tieres, hat er die absolute Kontrolle und je mehr er in ein Tier schlüpft, desto weniger Widerstand leistet es.



Fertigkeitenbonus:

Willenskraft +4
Intelligenz +2

Körperliche Fertigkeit +2 (beliebig wählbar)
Diplomatie/Reden +1

Arkan - Sensor +2


Rassenfähigkeiten:

Name: In Besitz nehmen
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Leibwechsler können sich der Seele von Tieren bemächtigen und die Kontrolle über deren Körper übernehmen. Dies kann solange dauern wie der Leibwechsler möchte und er kann sich beliebig weit von seinem echten Körper entfernen, allerdings kann er während dieser Zeit nichts zu sich nehmen, sein Körper befindet sich in einer Art Koma
Voraussetzung: Nur Leibwechsler, [keine Willenskraft beim Begleittier | 5/25 Willenskraft für kleine Tiere | 10/25 für grosse Tiere | 15/25 für Raubtiere | 20/25 für sehr intelligente Tiere]
Energiekosten: Beim hineinschlüpfen: 0 beim Begleittier | 5 bei kleinen Tieren | 10 bei grossen Tieren | 15 bei Raubtieren | 20 bei sehr intelligenten Tieren

Code:
[b][color=#47331B]Name:[/color][/b] In Besitz nehmen
[b][color=#47331B]Art:[/color][/b] Rassenfähigkeit
[b][color=#47331B]Beschreibung:[/color][/b] Leibwechsler können sich der Seele von Tieren bemächtigen und die Kontrolle über deren Körper übernehmen. Dies kann solange dauern wie der Leibwechsler möchte und er kann sich beliebig weit von seinem echten Körper entfernen, allerdings kann er während dieser Zeit nichts zu sich nehmen, sein Körper befindet sich in einer Art Koma
[b][color=#47331B]Voraussetzung:[/color][/b] Nur Leibwechsler, [keine Willenskraft beim Begleittier | 5/25 Willenskraft für kleine Tiere | 10/25 für grosse Tiere | 15/25 für Raubtiere | 20/25 für sehr intelligente Tiere]
[b][color=#47331B]Energiekosten:[/color][/b] Beim hineinschlüpfen: 0 beim Begleittier | 5 bei kleinen Tieren | 10 bei grossen Tieren | 15 bei Raubtieren | 20 bei sehr intelligenten Tieren
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yaruma.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Rassen] Tierlinge    0

Nach oben Nach unten
 
[Rassen] Tierlinge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lieblings Rassen (Katzen)
» Rassen - Die erste Entscheidung?
» Rassen Enzyklopädie & Magiearten
» Hunderassen
» Interaktive Quests

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yaruma :: Bibliothek :: Rassen-
Gehe zu: